Willkommen beim Garather Sportverein

 Nachruf für Karl Heinz Scheyk              Scheykscheyk1

   

Karl Heinz begann seine Judolaufbahn Anfang Mai 1955 beim Post-Sportverein Düsseldorf. Früh wurde er schon als Übungsleiter eingesetzt und bereitete seine Vereinskameraden auf die Prüfung zu ihrem ersten Gürtel vor. Im August 1958 legte er selbst die Prüfung zum Braungurt (dem höchsten Schülergrad) ab.

1967 wechselte er vom Post-Sportverein zum Garather Sportverein und war hier, neben Horst Wodarz und Klaus David, einer der Gründungsmitglieder der Judoabteilung, die als erste Abteilung des GSV mit dem aktiven Trainingsbetrieb begann.

Ende 1973 übernahm er dann die Vorstandsfunktion als Abteilungsleiter Judo, bis er 1982 aus per­sönlichen Gründen zurücktrat und von Peter Psiorz abgelöst wurde.

In relativ kurzen Abständen zwischen 1970 und 1983 legte er die Prüfungen zum 1. bis 5. Dan (Meis­tergrad) ab, 2003 wurde ihm vom Ehrenrat des DJB (Deutscher Judo Bund) der 6. Dan verliehen. Diese Ehre wird nur wenigen Judoka zu teil, da man diesen Grad nicht durch eine Prüfung, sondern nur durch Verleihung aufgrund besonders herausragender Tätigkeiten bzw. Verdienste im Judosport erreichen kann. Weitere zahlreiche Auszeichnungen u. a. der Stadt Düsseldorf, des NWJV (Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband), des NWDK (Nordrhein-Westfälisches Dan-Kollegium) und des Garather SV konnte er voller Stolz entgegennehmen.

Sein Wissen war spektakulär und selbst probierte und studierte er immer neue Varianten, besonders aus dem Spektrum der Bodentechniken. Parallel dazu wurde er immer wieder mit seiner mittlerweile weit über 45-jährigen Erfahrung als Dan-Träger vom Verband auch als Referent bei  Prüfer-, Danvor-bereitungs- und Übungsleiteraus- und -fortbildungslehrgängen eingesetzt.  Zusätzlich leitete er  über 12 Jahre als Kampfrichterobmann die Einsätze der Kampfrichter im Kreis Düsseldorf und unterstützte als stellvertretender Kreis-Dan-Vorsitzender das Kreisteam Düsseldorf viele Jahre mit Rat und Tat.

Für seine Verdienste hat Karl Heinz bereits 1988 die goldene Ehrennadel erhalten und wurde 2011 sogar zum Ehrenmitglied des Garather Sportvereins ernannt.

Karl Heinz konnte durch sein Leben für den Judosport so manchen beachtlichen Erfolg erzielen. Er blieb seinem Sport immer treu und unterrichtete mit über 80 Jahren noch regelmäßig 3 bis 4 mal die Woche. Er legte für viele Judokas den Grundstein für ein erfolgreiches Wettkampfleben. Unter seiner Führung machten die nationalen und internationalen Erfolge der bisher erfolgreichsten Judoka des GSV, wie z. B. Falk Fischer, Martina Wille (geb. Heinze) und Alexandra Little (geb. Schreiber), die ihre Laufbahn 1987 sogar mit einem Weltmeistertitel krönte, den Garather Sportverein weit über die eigenen Grenzen hinaus bekannt.

Nun ist unser Trainer und Förderer Karl Heinz Scheyk im Alter von 84 Jahren nach langer und schwe­rer Krankheit verstorben. In Dankbarkeit nehmen wir Abschied, sein Wirken für unseren Verein wer­den wir stets in Ehren halten.

Mit ihm verlieren wir einen geliebten Menschen, einen Sportler, einen Freund. Wir werden dich ver­missen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Traueranzeige

Aktuelle Einschränkungen aufgrund steigender Fallzahlen

Auszug aus der Vorgabe des Sportamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

Der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen ist weiterhin möglich.

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist bis zum 30. November 2020 unzulässig.

Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt.

Wettbewerbe in Profiligen, Wettbewerbe im Berufsreitsport und Pferderennen sowie andere berufsmäßige Sportausübung sind zulässig, soweit die Vereine beziehungsweise die Lizenzspielerabteilungen der Vereine sich neben der Erfüllung ihrer arbeitsschutzrechtlichen Hygiene- und Schutzpflichten auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken im Sinne des Infektionsschutzgesetzes zeigen und die für die Ausrichtung der Wettbewerbe verantwortlichen Stellen über das Ordungsamt ( ) dem Gesundheitsamt geeignete Infektionsschutzkonzepte vorlegen.

Zuschauer dürfen bei den Wettbewerben bis zum 30. November 2020 nicht zugelassen werden.

Sportunterricht der Schulen und die Vorbereitung auf oder die Durchführung von schulischen Prüfungen, sportpraktische Übungen im Rahmen von Studiengängen, das Training an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten und Landesleistungsstützpunkten sowie das Training von Berufssportlern auf und in den von ihrem Arbeitgeber bereitgestellten Trainingseinrichtungen sind weiterhin möglich.



 


LogoHeimSpiel

Aktuelle Information zum Vereinsheim "HeimSpiel"

Aufgrund der Vorgaben des Landes NRW
bleibt unser Vereinsheim geschlossen!


 

 

Der Garather Sportverein übernimmt mittlerweile Verantwortungen,die früher von städtischen oder kirchlichen Einrichtungen übernommen wurden.Mehr und mehr schließen Begegnungsstätten der vorgenannten Institutionen und die Verantwortung wird von Ehrenamtlichen Organisationen wie dem Garather Sportverein oder anderen Vereinen übernommen. So leisten wir mit unserer ehrenamtlichen Arbeit einen erheblichen Teil der notwendigen Migrations-, Jugend- und Sozialarbeit in unserer Stadt. Auch ist der Garather Sportverein stark mit den örtlichen Vereinen verzahnt.So gibt es gegenseitiges Engagement mit der Bürger und Interessengemeinschaft Garath (BIG), den Garather Schützen und dem Heimatverein Garather Jonges. Auch bei den regelmäßig stattfindenden Festen im Stadtteil ist der Verein immer mit seinen Abteilungen präsent.


Seid kurzer Zeit kooperieren wir auch mit der Gemeinschaftsgrundschule Neustrelitzer Str. im "Offenen Ganztagsbereich

 

logo

In erster Linie ist der Garather Sportverein sicherlich ein Breiten-sportverein,der in unserem Stadtteil verschiedenste sportliche Angebote für Kinder, Jugendlicheund Erwachsene anbietet. Egal ob Tennis, Fussball, Judo oder Turnen, hier kann man für einen angemessenen Mitgliedsbeitrag Sport betreiben und sich gesundheitlich fit halten. Schaut man über den Tellerrand hinaus, so wird man feststellen, dass der GSV eine wichtige gesellschaftliche Rolle in unserem Stadtbezirk einnimmt.

 

Fussball_1

Sie alle warten auf euch!!

 

Trainer und Betreuer

Für Fussball – Jugend - Abteilung gesucht.

Aller Altersklassen die bei einem Neuaufbau

Helfen wollen und Können.

Beim Erwerb einer Trainerlizenz unterstützen wir euch.

 

Meldungen per Mail an:

oder Mobil: 01722131723.